Über mich

Nur wer seine Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.

Deshalb habe ich nach Studi­um und Dok­torar­beit die Geschicht­sagen­tur make! his­tory gegrün­det. Mit make! his­to­ry möchte ich die Möglichkeit schaf­fen, sich in fundiert­er Weise mit den vielfäti­gen Fra­gen der Geschichte zu befassen.

1977 wurde ich in Mün­ster geboren. Von 1998 bis 2004 studierte ich an der Freien Uni­ver­sität Berlin Geschichte, Volks– und Betrieb­swirtschaft­slehre sowie Pub­lizis­tik und Kom­mu­nika­tion­swis­senschaft. Im Anschluss an das Studi­um arbeit­ete ich als wis­senschaftlicher Mitar­beiter (Dok­torand) am Zen­trum für Zei­this­torische Forschung (ZZF) in Pots­dam.

Meine Dok­torar­beit habe ich an der Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin im Fach­bere­ich Geschichte geschrieben. Die Arbeit ist 2012 unter dem Titel »Urlaub vom Staat. Touris­mus in der DDR« im Böh­lau-Ver­lag erschienen. In dieser Arbeit unter­suche ich die Geschichte des FDGB-Ferien­di­en­stes. Dieser Ferien­di­enst der Ein­heits­gew­erkschaft der DDR war ein­er der größten »Touris­muskonz­erne« Europas, zugle­ich aber  musste er als staatliche Ein­rich­tung unter den  Bedin­gun­gen der DDR-Dik­tatur agieren. Ein aus­führliches Inter­view zum The­ma mein­er Dok­torar­beit ste­ht im Inter­net unter www.friedlicherevolution.de zur  Ver­fü­gung.

Hier find­en Sie eine Auswahl mein­er Veröf­fentlichun­gen und einige Pro­jek­te.